Abstract Vortrag: International vernetzte Lehrer-Ausbildung

Deutsche Yongnian Gesellschaft

Dr. Langhoff - Kooperation mit internationalen Organisationen

Tai Chi (Taijiquan) Organisationen Internationale Kooperationen

Als engagierter Verfechter von Qualitätssicherung und einheitlichen Standards für Tai Chi und Qigong in Deutschland hat Dr. Langhoff nicht nur weltbekannte Meister nach Deutschland eingeladen, sondern auch Seminare im Ausland besucht, Kontakte geknüpft und ein bundesweites Lehrer-Netz für Ausbildung/ Weiterbildung geschaffen. (s. für Qigong: Shaolin Qigong).

Deutsche Yongnian Gesellschaft

Diskussionen/ Forum Yang-Taijiquan: Authentisches Tai Chi

Doku > Deutschland > International > Society > Qi-Gong-Arbeitskreise: Qigong Arbeitskreise. Doku: Push Hands Ausbildung in Hamburg mit Qualitätssiegel: Push Hands Hamburg.

Yongnian Gesellschaft/ Yongnian Society

Standards: Tai Chi Europa

Ein Thema der Zusammenarbeit ist Push Hands (chinesisch Tuishou), ein anderes  die Qigong Ausbildung: Qigong Ausbildung). Geplant sind Kurse in Hamburg-Osdorf (in der Region HH-Othmarschen: Tai Chi Hamburg Othmarschen Qigong Info Dr. Langhoff Tel (040) 2102123.

Planung einer europäischen Interessenvertretung für chinesische Gesundheitsübungen mit "Qi": Qi Gong Dachverband

Stellungnahme zur Einschätzung/ Bewertung: Qigong Taiji Quan Verbände

Treffen der Berufe und Organisationen Tai Chi Treffen Qigong Treffen

Archiv: Beratung der Journalisten: Tai Chi Othmarschen

Tai Chi  in Hamburg Blankenese

Medizin > TCM: Tai Chi in Blankenese mit Qualitätssiegel Weiterbildung Hamburg e. V.: Tai Chi Blankenese. Archiv/ Doku: Tai Chi Ärzte Qigong Ärzte

Ursprüngliches Tai Chi des Yang-Stils

Viele Organisationen, Institute und Bildungszentren interessieren sich für Forschungen zum Thema Ursprünge des Tai Chi (Arbeitskreis/ Studies/Research ).

Internationale Organisationen chinesischer Meister

Meister Fu Shengyuan, Vorsitzender Deutsche Yongnian Gesellschaft, besuchte Dr. Langhoff in Hamburg und unterrichtete dort seine Schüler. Das Konzept der Yongnian Gesellschaft ist gut darstellbar bei vielen Organisationen - immer da, wo es um Standards und um Qualitätssicherung geht. Ich selbst habe die hinter dem Konzept Yongnian Society stehenden Prinzipien gut nutzen können bei unterschiedlichsten Einrichtungen:

Stehende Säule

Eine traditionelle Qigong-Übung, das Pfahlstehen (Zhan Zhuang) auch Stehende Säule genannt, lässt sich in den Kursen der Mitgliedsvereine gut unterrichten. Weiteres hier: Stehende Säule.

Entmystifizierung durch die Deutsche Yongnian Gesellschaft

Viele seriöse chinesische/internationale Organisationen und deren Meister grenzen sich klar ab von Esoterik und Aberglaube bei Themen wie "Qi". So befürworten Yongnian Gesellschaft/ Yongnian Society kritische Auseinandersetzung und wissenschaftliche Arbeiten (Archiv/ Doku zu Lebenskraft Qi: Qi).

Qi-Standards

Diskussionen/ Forum Bewegungslehre: Yongnian Alter Yang-Stil Yang Zhenhe. Uni-Studien über Historie/ Geschichte: Ursprüngliches Tai Chi.  Details: Tai Chi Forschung.

uishou-Unterricht und Lehrerausbildung in Hamburg mit Prüfsiegel und ZPP-Zulassung

Eine kombinierte Lehrerausbildung für Tai Chi Chuan und Qigong ab 29,90 Euro pro Monat? Bei einer Schule mit dreißigjähriger Erfahrung und mit Prüfsiegel Weiterbildung Hamburg) Und mit einem DTB-Ausbilder mit fünfzigjähriger Erfahrung mit dem Übungsgut. Wie kann das alles sein - ein solches Angebot für Lehrerausbildung scheint unglaublich - und dann noch mit Kassenzertifizierungl und als Bildungsurlaub (!) ... Das vermutlich eintretende Bauch-Gefühl "was billig ist, kann nicht gut sein" wird beim DTB-Dachverband anschaulich und eindrucksvoll widerlegt! Infografiken, Terminkalender und die Zahl der freien Plätze bei der "DTB-Lehrerschmiede" in Hamburg.

Yang Chengfu Tuishou (Push Hands) in HamburgIch unterrichte Push Hands in meinem wöchentlichen Unterricht in mehreren Stadtteilen Hamburgs (Eimsbüttel, Poppenbüttel, Schnelsen) und in Wedel. Die Partner-Drills sind von der Zentralen Prüfstelle ZPP für Krankenkassen-Kurse zugelassen (Freier Download der Konzepte und Stundenbilder hier: Push Hands ZPP Hannover) . Grundlage der inspirierenden Yin-Yang-Bewegungsschleifen sind die Tuishou-Routinen der Yang-Familie nach Altmeister Yang Chengfu. Wie man an der Graphik sieht, ist er im Geiste auch in Hamburg zu Gast. Seinen Sohn Yang Zhenduo hatte ich für Seminare nach Hamburg eingeladen. Thema waren die Tai-Chi-Prinzipien. Sie liegen auch dem Tuishou zugrunde und machen sie an einem Partner erfahrbar. Auf meine Einladung hin unterrichtete auch Meister Fu Shengyuan Push Hands in Hamburg. Er ist der Sohn von Fu Zhongwen, der als Tuishou-Koryphäe weltweit bekannt ist. Fu war Yang-Chengfu-Meisterschüler. Update: Freies Push-Hands-Treffen / Free Tuishou Hannover.

Zu den Tuishou-Routinen gehören vertikaler Kreis, horizontaler Kreis sowohl einhändig als auch zweihändig.

Ich lehre die Bewegungsschleifen sowohl im Taiji-Grundstand als auch im Bogenschritt. Im Rahmen der zugrundeliegenden Yin-Yang-Methodik trainieren wir sowohl die Angreifer-Rolle als auch die Verteidiger-Rolle intensiv. So können die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede präzise herausgearbeitet und differenziert werden. Teil meines Curriculums sind auch die Dalü-Schrittfolgen, die Nairiki-Kata und weitere Aufbau-Übungen zur Entwicklung der Inneren Kraft. In meinem Hamburger Push-Hands-Unterricht achte ich darauf, daß jeder mit wechselnden Partnern trainiert.

Push-Hands-Partnerübungen sind gut einsetzbar bei vielen Organisationen - immer da, wo es um Partner-Übungen, um Gemeinsamkeit und um gemeinschaftliches Lernen geht. Die Ausbildung findet auch in Hamburg statt: Mit vielen Hamburger Einrichtungen wird Push Hands unterrichtet, wobei die Qualität, Methodik und Zielsetzungen sehr unterschiedlich sind. Push Hands kann man in Hamburg beim Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. erlernen.

Deutsche Yongnian Gesellschaft - Seminare mit Meister Fu Shengyuan

Yongnian Gesellschaft

Yongnian Gesellschaft

Hier werden die Prinzipien der in Hamburg gegründeten Yongnian Gesellschaft Lehrern vermittelt gelehrt auf Lehrgängen mit Fu Shengyuan in Hamburg geübt. Archiv/ Doku: Doppelgewichtung

Push-Hands-Meister

Das "Händeschieben" wurde in China lange Zeit als Kampfkunst betrieben und nur in "inneren Zirkeln" weitergegeben. Es wurde im Westen populär durch Taiji-Meister wie Cheng Manching (Zheng Manqing 1902-1975). Ihre Schüler hatten häufig Vorkenntnisse aus anderen asiatischen Stilen der Kampfkunst oder des Kampfsports (Aikido, Judo, Karate etc) und auch Turnier-Erfahrung. In den frühen Jahren herrschten esoterische Anschauungen vor, bei denen der chinesische "Qi-Begriff" im Mittelpunkt stand. In der Folgezeit büßte der Titel "Push-Hands-Meister" durch die zahlreichen Trickserein von Scharlatanen zunehmend an Bedeutung und Glaubwürdigkeit ein.