Dalü

Angesichts der großen Zahl von Organisationen, mit denen im im Laufe von fünf Jahrzehnten zusammengearbeitet habe, besteht die Gefahr von Verwechslungen. Dies betrifft auch die Bezeichung "Dalü". Hier gilt es das chinesiche "DALÜ" zu unterscheiden vom deutschen "DALÜ", das lediglich den Namen einer Schule meint, mit der keinerlei Zusammenarbeit besteht.

Dalü - Das "Große Ziehen"

Dalü-Partnerübung: Schrittdiagramm nach Fu Zhongwen, Yang-Stil-TaijiquanDalü ist bekannt als eine grundlegende Tuishou-Partnerform. Diese Pushhands-Routine zählt zu den Schwerpunkten in meinem Unterricht. Zudem habe ich Dalü-Patterns eingeführt in das Curriculum des DTB (Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong ev). Die Basis-Form ist ausgezeichnet mit dem Vdek-Prüfsiegel "Dt. Standard Prävention" und kann nach Konzept-Einweisung bundesweit in Krankenkassen-Kursen unterrichtet werden. Die Anleitungen im DTB-Modulhandbuch (C4) sind kostenlos nutzbar für eigene Übungsprogramme. Besonderer Wert liegt hierbei auf dem Alltagstransfer, der Übertragbarkeit in das berufliche und private Alltagsleben. Mit vermehrter Achtsamkeit und innerer Stabilität lassen sich tieferliegende Potenziale des Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong leichter ausschöpfen. Dazu zählt beim Dalü-Partnertraining die Entwicklung der Resilienz (Widerstandskraft). Hinzukommen hochwirksame Methoden des Stress-Managements im Besonderen und der Gesundheitsförderung im Allgemeinen.

Dalü-Schule von Peter Wolfrum, Leverkusen

Hinweis zum Begriff "DALÜ" und zur Gefahr einer Verwechslung, u. a. bei Urkunden zu DDQT-Gütesiegeln: Bisweilen tauchen auch Mißverständnisse auf bzgl der Organisation DALÜ ("Das Achtsame Leben Üben"). Ich arbeite nicht mit der DALÜ-Schule von Herrn Wolfrum zusammen. Hier geht es um den Tuishou-Terminus Dalü (Das Große Ziehen) und meine Lehrvideos, die kostenlos als DVD downloadbar sind unter  http://www.tai-chi-dvds.de/dalue.html . Siehe auch die Distanzierung und FAQ: DALÜ, Peter Wolfrum, Leverkusen. Stellungnahme zur Einschätzung/ Bewertung: Qigong Taiji Quan Verbände. Dr. Langhoff über DDQT Kongress.

Peter Wolfrum (DALÜ)

Dr. Wolfrums Schwerpunkt gilt der Anwendung der Prinzipien in Kampfkunst, Alltag und Kommunikation. Er faßt die Ziele seiner Tätigkeit folgendermaßen zusammen: Nach 30 Jahren Taijiquan, Schamanischer Arbeit und Meditationspraxis ist mein Hauptanliegen, Menschen auf dem Weg zu mehr Achtsamkeit im Alltag, Sinnfindung, Wachstum, Aufwachen und Potentialentfaltung zu unterstützen. Quelle www.dalü.de.

Dazu bietet Dalü u. a. "TAO-Training": Licht in der Tiefe – Wenn wir es wagen uns auf den Weg zu unserer Tiefe zu machen, können wir unser eigenes Licht finden!

Weiterhin geht es auch um "Power-Qi". Dies ist die Kombination von drei unterschiedlichen Wegen, sich seines Atems bewusst zu werden und ihn gegebenenfalls zu vertiefen oder andere Atemräume als automatisch bewusst zu nutzen. Ein solches Körpertraining mit bewußter Atmung ist z. B. Hantel oder Theraband zum Aufbau und zur Kräftigung der Muskulatur.

Hier ist Qigong die bewußte Atemlenkung durch spezielle Meridiane, die Bezug zu den Muskeln haben, wobei auch die emotionale Qualität des Elementes, zu dem der betreffende Meridian zählt, erspürt und gezielt eingesetzt werden kann.

Hinzu kommt "Stille Sitzmeditation" zur Beobachtung des Atemgeschehens.

Peter Wolfrum (DDQT)

Es besteht eine langjährige Mitgliedschaft im DDQT-Dachverband. Lt. eigenen Angaben ist DALÜ auch DDQT-Gründungsmitglied. Lt. DDQT-Website ist DALÜ ein Institut für Bewegungspädagogik, Taijiquan und Körperarbeit. Der Leiter Peter Wolfrum ist nebenberuflich freiberuflicher Einzelunternehmer. Er unterrichtet seit 1995 Tai Chi und schloss 1997 die Ausbildung zum Tai-Chi-Lehrer bei Barbara & Klaus Moegling ab. Seitdem erfolgt regelmäßige Weiterbildung, u. a. bei Epi van de Pol.

Es ergeben sich für mich hier Fragen zu den Kriterien einer DDQT-Mitgliedschaft. Grundsätzlich sind Lobby-Organisationen, Heilslehren und andere Gruppierungen der Taiji-Qigong-Szene frei in ihren Aufrnahmebedingungen. Seine jahrzehntelange "Schamanistische Arbeit", auf die Wolfrum auf seiner Webseite verweist, wird dabei offenbar als ein Positivum gewertet.

Ich hingegen möchte mit solchen Kreisen und Tätigkeiten nicht in Beziehung gesetzt werden und grenze mich ab. Lt. Duden ist ein Schamane jemand, der über magische Fähigkeiten verfügt. Insbesondere zählt dazu die Fähigkeit, mit Geistern in Verbindung zu treten. Schamanen fungieren u. a. als Priester oder Medizinmann. Quelle: DTB-Modulhandbuch C3 "Body, Mind & Spirit".

Zudem ist Dr. Wolfrum lt. DDQT-Website ein "DDQT-Gütesiegelträger". Auch hier wäre m. E. eine Abgrenzung zu "magischen Fähigkeiten" der Transparenz dienlich.

Meine Abgrenzung von der Taiji-Qigong-Szene

Transparenz und Teilnehmerschutz sind neben ideologie-freiem Faktencheck Qualitätsmerkmale meiner Arbeit. Damit grenze ich mich ab von der "Taiji-Qigong-Szene". Und damit natürlich vom DDQT: Der „Deutsche Dachverband für Qigong und Taijiquan e.V.“ DDQT wurde im September 2003 als Interessenvertretung einer vielfältigen Qigong und Taijiquan Szene, mit der Leitlinie „soviel Struktur wie nötig – so wenig Struktur wie möglich“, gegründet (Satzung). Quelle: ddqt.de. DTB-Chronik: Deutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan e.V. DDQT.